Newsarchiv

2021 2020 2019 2018 2017

September August Juli Juni Mai April März Februar Januar

NACH 8:1 (5:1) SCHÜTZENFEST IN DER 3. RUNDE DES REGIONALCUPS
20.09.2021

NACH 8:1 (5:1) SCHÜTZENFEST IN DER 3. RUNDE DES REGIONALCUPS

Ohne die beiden Leistungsträger Thierry Ursprung sowie Captain C. Nef lieferte der FCV ein wahres Fussballspektakel bei sommerlichen Temperaturen gegen den FC Altstetten aus der 3.Liga. Von der ersten Minute bis zum Schlusspfiff überzeugte der FCV in allen spielerischen Belangen und liess dem Heimteam nicht den Funken einer Chance, im Gegenteil bei etwas mehr Konzentration wäre sogar ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen.
Bereits in der 1. Hälfte spielte der FCV die Altstetter an die Wand und Angriff um Angriff rollte im Minutentakt auf das Altstetter Gehäuse. Angetrieben vom überragenden und spielfreudigen Marco Vanni fielen die Tore nach perfekt herausgespielten Kombinationen in Hälfte 1 wie reife Früchte und so stand es nach 45.Minuten bereits 5:1.
In Hälfte zwei schaltete der FCV 2 Gänge zurück auch im Hinblick auf das kommende schwere Heimspiel am Dienstag, 21.09. um 20:00 gegen den FC Uster, der sein Spiel im Cup überraschend mit 3:4 gegen den bisher in der Meisterschaft erfolglosen FC Rüti verlor.
Trotz zahlreicher Ein-Auswechslungen beherrschte der FCV auch in der 2.Hälfte das Geschehen und siegte am Ende nach überzeugenden Leistungen des gesamten Teams völlig verdient mit 8:1 (5:1) und steht somit in der 3. Runde des Zürcher Regionalcups

weiterlesen...

VERMEIDBARE NIEDERLAGE IN GREIFENSEE
12.09.2021

VERMEIDBARE NIEDERLAGE IN GREIFENSEE

Im dritten Spiel der  "Englischen Woche" gegen den FC Greifensee war der FCV diesesmal nicht vom Glück begünstigt. Trotz aller Bemühungen in den letzten Minuten noch den Ausgleich zu erzielen musste man sich am Ende mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.
In einem ausgeglichenen Spiel verpasste der FCV die Topchance zum 1:0 in der 20. Minute, als G. Deuber nach einem perfekten Assist von Luca Mercurio alleine vor dem Greifenseer Tor die Führung für den FCV verpasste.
Danach verhinderten 2 Glanzparaden von Goalie Thierry Ursprung, auch in diesem Spiel bester Volketswiler, einen möglichen Treffer  der Heimmannschaft.
In der 44. Minute fiel dennoch das 1:0 durch den stämmigen Stürmer der Greifenseer Robin Momoh, der nach einem Eckball per Kopfball zur Führung treffen konnte.
Nach der Pause intensivierte der FCV seine Bemühungen den Ausgleich zu erzielen, was übrigens auch das Wunschresultat von Trainer S. Marda war, nach 70 Minuten traf Captain Cedric Nef mit seinem dritten Meisterschaftstor und  einem unhaltbaren Schuss aus 22 Meter zum verdienten Ausgleich zum 1:1. Allerdings verhinderte Thierry Ursprung auch in der 2. Hälfte mit unwahrscheinlichen Reflexen ein mögliches weiteres Tor der Greifenseer. Nach dem Ausgleich wäre sogar ein Auswärtssieg möglich gewesen, doch in der 82.Minute nach einem Hands im Strafraum und dem fälligen Penalty stand es plötzlich wieder 2:1 für den FC Greifensee, der danach trotz aller Volketswiler Bemühungen das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte.
Den gesamten Spielverlauf gesehen hätte sich der FCV ein Unentschieden verdient gehabt.

weiterlesen...

SOUVERÄNER HEIMSIEG
10.09.2021

SOUVERÄNER HEIMSIEG

Im Meisterschaftsspiel der 3. Runde bewies der FC Volketswil nach seinem Auswärtssieg in Töss auch im Heimspiel gegen denn bisher punktelosen FC Brüttisellen/Dietlikon Nervenstärke und siegte völlig verdient mit 3:1 (0:0).
Sah man in der ersten Hälfte noch ein  von beiden Seiten  ausgeglichen geführtes Spiel, die Aktionen bewegten sich von Strafraumgrenze zu Strafraumgrenze, Torchancen waren bis dahin Mangelware.
Nach der Halbzeitpause  änderte sich das Bild zusehends zu Gunsten des forsch aufspielenden FC Volketswil, der den Gegner völlig in den Griff bekam und einen Angriff nach dem anderen mit zahlreichen Torabschlüssen startete und dadurch in der 56. Minute nach einem Eckball und technisch perfekter Direktabnahme durch Abwehrchef Dario Schuler mit 1:0 in Führung ging. Der Gast aus Brüttisellen wurde in die eigene Hälfte zurückgedrängt und war chancenlos, auf Seite der Volketswiler  war einzig zu beanstanden nicht frühzeitig genug das 2:0 erzielt zu haben.
Und so wiederholt es sich im Fussball immer wieder, wie aus dem Nichts gelang dem FC Brüttisellen/Dietlikon aus einem Freistoss aus gut 30 Meter Entfernung das unerwartete 1:1 durch Joao Pereira in der 81. Minute.
Ein klarer Penalty nach Foul von Goalie Hirzel an Florin Perez in der 87. Minute und dem sicher verwandelten Strafstoss durch Captain Cedric Nef zum 2:1 sowie in der Nachspielzeit das 3:1 durch den eingewechselten Jeroen Meyer führten zum hochverdienten Heimsieg.

Nach 3 Spieltagen liegt der FC Volketswil mit 6 Punkten und einem Torverhältnis von 6:4 in der Tabelle auf Rang 4.
Bereits am Samstag, 11.09.2021 findet das nächste Meisterschaftsspiel statt und zwar um 18:00 auf dem Sportplatz Grossriet gegen den FC Greifensee.
Ein Katzensprung für alle Volketswiler Fans um den FCV tatkräftig zu unterstützen.

weiterlesen...

SENSATIONELLER AUSWÄRTSSIEG
06.09.2021

SENSATIONELLER AUSWÄRTSSIEG

Im Duell der beiden Liganeulinge landete der FC Volketswil einen vielbejubelten und letztendlich verdienten 1:0 (0:0) Auswärtssieg beim FC Töss.
Die Gäste aus Volketswil waren von Beginn an durch ihre Teamverantwortlichen Marda und Hediger optimal auf diesen Gegner eingestellt,eine konzentrierte,ckompakte Abwehr mit einem überragenden Thierry Ursprung im Tor sowie immense Laufbereitschaft und Spielfreude vom Mittelfeld als auch Sturm führten zu diesem wichtigen Erfolg zu Meisterschaftsbeginn.

SPIELVERLAUF

In Hälfte 1 sah man von beiden Seiten ein ausgeglichenes Spiel mit hohem Tempo bei hochsommerlichen Temperaturen und wenigen erspielten Torchancen.
Im Gegensatz zur Vorwoche im Spiel gegen Phönix Seen war der FcV diesesmal konditionell bis Spielende auf der Höhe und konnte in den letzten 15 Minuten einige gefährliche Konter setzen, woraus in der 85.Minute durch den eingewechselten Florin Perez das 1.0  für den FCV nach einem perfekten Pass in den Rücken der Tösser Abwehr fiel.
Danach waren die Volketswiler dem 2:0  näher als die Heimmannschaft dem Ausgleich.
Die vorgegebene Taktik wurde von allen eingesetzten Spielern so umgesetzt, dass dieser Sieg am Ende mehr als verdient war.

weiterlesen...